Atragon – Die Tochter des Lichts von Rainer Stecher

Die Hauptperson dieses Fantasy-Romans ist die Fee Adinofis, die den Kampf gegen das Böse auf der Erde aufnimmt. Dabei muss sie gegen den furchtbaren Gegner Sartos antreten.

Doch zunächst findet sie heraus, dass sie die Tochter der mächtigsten Fee Atragons und eines Menschen ist. Sie begibt sich auf die Erde um ihren Vater zu finden und ihn mit nach Atragon zu nehmen.

Auf der Erde gibt es mittlerweile nur noch die Stadt Tauron, die unter dem Schutz der Feen steht. Doch Sartos hat eine große Armee aufgestellt um die Stadt zu stürmen. Die Feen rüsten sich zu einem Kampf, der für das Weiterbestehen der Feen und der Menschen entscheidend sein wird. Die entscheidende Schlacht verlieren sie jedoch und müssen die Welt an Sartos übergeben. So herrscht er über viele Jahre über die Welt der Menschen und bringt sie an den Rand des Aussterbens. Nur wenige überleben im Schutz des Hochgebirges im Glauben daran, dass die Feen ihnen eines Tages helfen werden und das Gleichgewicht auf der Erde wiederherstellen.

Wenig später erwacht Atragon wieder zum Leben und auch Adinofis nimmt den Kampf gegen das Böse wieder auf. Sie verliebt sich in einen Menschen und führt einen erbitterten Kampf gegen die dunklen Mächte.

Am Ende bezahlt sie ihre Liebe jedoch mit dem eigenen Leben. Für die Feen wird sie damit zu einer Legende, doch für die Menschen gerät sie in Vergessenheit.

Ein Fantasy-Roman von einem deutschen Autor. Weitere Meinungen finden sie hier

24. November 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *