Nur für eine Nacht von Shana Abe

Die blutjunge Amiranth hat ihren Glückstag. Sie heiratet ihren Schwarm Tristan, der sie vorher nie wahrgenommen hat und sie nur des edlen Namens willen zur Frau nimmt. Doch vor der Hochzeit wird sie Zeugin eines Gesprächs zwischen Tristan und seinem Freund. Tristan muss sie auf Befehl des Königs heiraten und sieht in ihr nur eine Geschäftspartnerin. Eine Woche später zieht er in den Krieg und kehrt erst 8 Jahre später zurück.

Bei seiner Rückkehr ist nichts mehr so wie es scheint. Seine Ehefrau,die ihn am Leben gehalten hat, ist tot und stattdessen steht er einer fremden Frau gegenüber, die sich als ihre Kusine ausgiebt. In Wirklichkeit ist es Amiranth, die als Einzige die Pest überlebt hat und nun ihrem Ehemann gegenübersteht, von dem sie annahm, dass er tot sei. Da sie mit den Jahren immer mehr ihrer Kusine glich, hat sie deren Namen angenommen um ihrem alten Leben entfliehen zu können. Doch nun ist alles anders, denn ihr Ehemann ist zurück und hat sie nicht einmal erkannt.

Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu seiner Burg, doch auch da müssen sie zahlreiche Schwierigkeiten überwinden, bevor man Tristan als Earl anerkennt. Auch Amiranth spielt noch immer ihr falsches Spiel als Cousine Lilly. Doch schon bald darauf erkennt Tristan sie als seine Frau und ist nicht mehr bereit, sie einfach gehen zu lassen.

Ein gut geschriebener Liebesroman, in dem den Gefühlen freien Lauf gelassen wird.

Mehr zur Authorin Shana Abe

22. September 2008